Unser Spendenkonto:

IBAN:
DE80 1405 2000 1713 8470 07
BIC:
NOLADE21LWL

Orthopädie

Störungen des sich entwickelnden Gehirns und Störungen der Nerven- und Muskelentwicklung führen zu sogenannten neuromuskulären Bewegungsstörungen. Dazu zählen die Infantile Zerebralparese (kindliche Spastik), nervenbedingte Muskellähmungen und Muskelschwächen und auch Muskelschwund. Die funktionellen motorischen Auswirkungen dieser Entwicklungsstörungen gerade auf die Skelettentwicklung sind in den verschiedenen Lebensaltern vielfältig und bedürfen einer besonderen, viele Fachbereiche umfassenden Diagnostik und Behandlung. Ziel ist es eine umfassende Mobilität sowie die körperliche und psychosoziale Selbständigkeit der Patienten zu ermöglichen und zu erhalten.

Im Sozialpädiatrischen Zentrum des Kinderzentrums Mecklenburg, Schwerin, werden Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr im Rahmen einer interdisziplinär ausgerichteten speziellen neuroorthopädischen Sprechstunde betreut.

Die interdisziplinären neuroorthopädischen Sprechstunden im SPZ Mecklenburg werden mehrmals im Jahr mit Spezialisten der Kinder- und Neuroorthopädie aus dem AKK Hamburg Altona, der Neuroorthopädie im Oberlinhaus Potsdam angeboten. Vermittlungen und Kontakte zu weiteren Fachspezialisten der Kinderorthopädie im deutschsprachigen Raum bestehen und können bei Bedarf zu Rate gezogen werden. Die Indikationen für evtl. notwendige Operationen, Orthesen und Hilfsmittel, Therapie- und Rehabilitationsmaßnahmen, Sozialberatungen und Fragen der Alltagsbewältigung werden mit den Familien, Therapeuten, Technikern, Sozialpädagogen, Psychologen sowie den zuweisenden Ärzten im interdisziplinären Kontext erstellt.  

 

Im Rahmen dieser Sprechstunden erfolgen:

  • Planung und Nachkontrollen bei notwendigen funktionsverbessernde Operationen

  • Ultraschall gestützte Botulinumtoxin A – Behandlungen und Wirksamkeitsüberprüfung (Evaluation)

  • Regelmäßige Kontrollen und Anpassungen sach- und indikationsgerecht verordneter Hilfsmittelversorgungen

  • Einleitung notwendiger Rehabilitationsmaßnahmen in entsprechenden Fachkliniken

  • Im Übergang in das Erwachsenenalter erfolgt ab dem 12. Lebensjahr die kontinuierliche Begleitung (Transition) und Planung von Behandlungsschritten sowie Vorbereitung auf die Weiterbehandlung durch die Erwachsenenmediziner. 

Unser Haus

Telefonische Erreichbarkeiten:

allgemeine Anliegen
Telefon: 0385 - 55159-0

Mo.- Do.      08:00 - 12:00 Uhr
                        13:30 - 18:00 Uhr
Fr.                  08:00 - 12:00 Uhr

Jederzeit können Sie uns per E-Mail erreichen:
info(at)spz-mecklenburg.de

Neuan-/Abmeldungen und Terminabsprachen
Telefon: 0385 - 55159-50

Mo.- Do.    09:00 - 12:00 Uhr
                      13:30 - 18:00 Uhr
Fr.                09:00 - 12:00 Uhr

Jederzeit können Sie uns per E-Mail erreichen:
empfang(at)spz-mecklenburg.de